Die Longlist-Titel des tolino media Newcomerpreises 2020

tolino media hat in diesem Jahr einen Newcomerpreis, speziell für E-Books, ausgelobt. Wir zeigen dir die Geschichten, die es auf die Longlist geschafft haben.

In diesem Jahr hat tolino media den Newcomerpreis ins Leben gerufen. Damit wollen sie Autorinnen und Autoren, die neu ins Selfpublishing einsteigen, unterstützen und vor allem den bei ihnen veröffentlichten E-Books mehr Aufmerksamkeit schenken. 20 Selfpublishing-Bücher aus unterschiedlichen Genres haben es in die engere Auswahl, auf die sogenannte Longlist, geschafft. Einige der Titel sind bei uns auch als Printbuch veröffentlicht worden und wir freuen uns sehr mit den Autorinnen und Autoren. Aus diesem Grund stellen wir dir diese Bücher heute auf unserem Blog vor:

Die Longlist-Titel des tolino media Newcomerpreises 2020

Meine Sterne in deiner Nacht

Alexandra Fischer

Liebe findet man auch in der Dunkelheit.

Seit dem Tod ihrer Eltern liegt die Welt der 18-jährigen Skye in Scherben. Obwohl sie sich bemüht, weiterhin Zeit mit ihren Freunden zu verbringen, erinnert sie jede Begegnung mit ihnen nur daran, wie unbeschwert sie nicht mehr ist. Doch dann trifft sie Asher mit den dunklen Augen, die so düster sind wie das Loch, in das Skye bisweilen fällt. Asher, der ihr so auf die Nerven geht, dass sie ihn Ashhole nennt. Asher, der ihr klarmacht, dass man Eltern auf unterschiedliche Art verlieren kann.
Skye beginnt Vertrauen zu fassen und begleitet Asher auf eine spontane Reise, die sie wieder ins Leben zurückholt. Doch sehr bald wird ihr klar, dass Asher größere Probleme hat, als sie denkt. Und dass sie womöglich eins davon ist.

Eine Geschichte über das Schicksal und die Sterne, die Hoffnung in der Dunkelheit und eine Liebe, die sich finden musste.

Mehr erfahren


Fluch der Saline

Anna Castronovo

Würdest du deinen eigenen Vater verraten, um frei zu sein?

Sizilien 1968: Totò ist erst vierzehn Jahre alt und muss schon hart arbeiten. Sein Vater hat eine Saline gekauft, die nur schmutziges Salz erzeugt, und die Familie lebt in Armut. Als ausgerechnet Don Luigi, der mächtigste Mann im Dorf, die Saline kaufen will, wittert Totò seine Chance, dem Elend zu entfliehen. Doch sein Vater hält verbissen am Familienbesitz fest.
Eine Seherin behauptet, dass ein Fluch auf dem alten Gemäuer liegt, und der Vater glaubt auch schon zu wissen, wer dahintersteckt. Als er mit seinem Gewehr loszieht, muss Totò sich entscheiden, auf wessen Seite er steht. Dabei stößt er auf ein dunkles Familiengeheimnis.

Spannung pur. Ich hatte Kopfkino und konnte nicht mehr aufhören zu lesen. Tolle Story, beste Unterhaltung und Suchtgefahr. (Irina Gruber)

Mehr erfahren


Nur kurz leben

Catherine Strefford

Richie hat die Schnauze voll.
Immer hat er sich an die Regeln gehalten, das Leben gab ihm trotzdem nichts. Er beschließt, es selbst in die Hand zu nehmen und seinem Leben ein bisschen auf die Sprünge zu helfen: er beklaut eine Tankstelle und flüchtet mit gut vierzehntausend Euro sowie einem geklauten Auto Richtung Süden.
Dumm nur, dass auf der Rückbank des Autos Leon schläft …

Eine Geschichte über Selbstliebe und Freundschaft und darüber, dass es manchmal auch okay ist, wenn es nicht so läuft, wie man immer dachte, dass es laufen würde.

Mehr erfahren


Im Langboot

D. O. Hasselmann

England, 1841. Der schwedische Matrose Alexander Holmes findet eine neue Heuer auf dem Segelschiff William Brown. Dutzende bettelarme Iren werden unter Deck eingepfercht und sollen möglichst schnell über den eisigen Nordatlantik transportiert werden.
Das Kommando auf diesem Sargschiff übt ein menschenverachtender Steuermann aus. Mit seiner Gier nach Macht und Profit beschwört er die Katastrophe herauf.
Wird es Alexander Holmes gelingen, das Schlimmste zu verhindern?

Mehr erfahren


221 Tage

Iris Antonia Kogler

221 Tage, von September bis April des folgenden Jahres, im Leben mehrerer Menschen. Unterschiedliche Schwierigkeiten, andere Konflikte. Was keiner von ihnen weiß: Ihre Handlungen und Entscheidungen beeinflussen das Leben der anderen, ohne dass sie sich untereinander kennen. Als sich ihre Lebenswege endlich kreuzen, mündet das in einem Unglück, das ihrer aller Leben positiv verändern soll.

Mehr erfahren


Vor dem Abgrund

Michael Hirtzy

SIE SIND EIN WERKZEUG.

GESCHAFFEN, UM UNS ALLEN DAS LEBEN ZU ERLEICHTERN.

ANPASSUNGSFÄHIG, FLEXIBEL UND GEFÄHRLICH.

Fünf Studenten bekommen den Auftrag, eine revolutionäre Nanotechnologie zu prüfen. Die Studierenden wittern ihre große Chance.
Bald müssen sie erkennen, dass sie und ihre Auftraggeber unterschiedliche Ziele haben.
Sie gehen ihren eigenen Weg und der Erfolg gibt ihnen recht.
Schnell müssen sich die fünf eingestehen, dass sie nicht alles so fest im Griff haben, wie sie es glauben.

Mehr erfahren


Die Ewigkeit des Augenblicks

Stefanie Hohn

Ein Neuanfang in Paris – vielversprechend und zugleich beängstigend für Ava, die sich längst nicht von ihrer Fehlgeburt und einer mysteriösen Augenkrankheit erholt hat. Es fällt ihr schwer, in der lauten, hektischen Stadt Fuß zu fassen. Ruhe findet sie nur im Museum, zwischen den steinernen Skulpturen des Bildhauers Rodin, denen sie sich näher fühlt, als ihrem eigenen Mann.
Ihr neues Heim, die schmucke Vorortvilla in der Rue des Illusionistes, hat sie zwar selbst ausgewählt, aber die unfreundliche Alte von Gegenüber irritiert Ava mindestens ebenso wie ihr viel zu charmanter Vermieter, Sebastian Duroc. Der Kunstsammler macht keinen Hehl daraus, dass er sich für sie interessiert, doch Ava fasziniert die Villa auf dem Grundstück nebenan viel mehr. Alle behaupten, es sei eine Ruine, seit Jahren unbewohnt, doch Ava sieht das ganz anders. Woher sonst sollten die nächtlichen Klopfgeräusche kommen, die ihr den Schlaf rauben? Ist es eine Einladung, als das Tor zum Grundstück eines Tages offensteht? Und vor allem – von wem?

Ein Roman über die schöpferische Macht der Liebe – spannend, tiefsinnig und magisch.

Mehr erfahren


Pastablues

Susanne Kammerer

Als Sofia ihren Mann Nik in flagranti mit einer anderen erwischt, will sie die Trennung und zieht zu ihrer Mutter. Doch das ist gar nicht so einfach. Denn gemeinsam mit ihren Noch-Ehemann führt sie ein erfolgreiches Restaurant.
Zu allem Unglück kündigt auch noch Sofias Nonna aus Italien ihren Besuch an, um sich bei ihrer Enkeltochter und deren Ehemann von einem Herzinfarkt zu erholen. Da die resolute und strenggläubige Großmutter von Trennungen nichts hält und Sofia sich um deren Gesundheit sorgt, überredet sie Nik kurzerhand, für die Zeit während Nonnas Besuch wieder mit ihr zusammenzuziehen und das glückliche Paar zu spielen. Doch die Oma reist keineswegs alleine an. Im Schlepptau hat sie einen attraktiven Italiener, und zwar ausgerechnet Marcello, der bei Sofia nicht nur in ihrer Teenagerzeit für Herzklopfen gesorgt hat.

Mehr erfahren

Schreibe einen Kommentar

*Pflichtfelder