Die #BoDSchreibwerkstatt: Schreibimpuls 2

Neues Jahr, neue Schreibaufgabe. Bist du bereit?

Du schreibst gerne Geschichten, brauchst neue Inspiration und möchtest dich einer kleinen Aufgabe stellen? Dann bist du hier genau richtig!

In regelmäßigen Abständen teilen wir #Schreibimpulse im Rahmen unserer #BoDSchreibwerkstatt auf unserem Blog und Instagram-Account. Wenn du eine Aufgabe siehst, die dir gefällt, schreibe einfach einen Dialog, eine kleine Kurzgeschichte oder deine Gedanken dazu unter den Beitrag.

Hinterlasse zusätzlich gerne Kommentare zu den Werken anderer Autor*innen. So können wir uns alle gegenseitig unterstützen, Feedback geben und vernetzen!

Bereit? Dann starten wir mit der zweiten Aufgabe:

Verfasse einen kurzen Text als Kommentar unter diesen Post oder unter unserem Instagram-Beitrag zu unserem Schreibimpuls „Schreibe über zwei Personen, die sich zum ersten Mal sehen.“


Selbstverständlich kannst du auch einen längeren Text auf deinem Account dazu schreiben. Verwende dann gerne den Hashtag #BoDSchreibwerkstatt und markiere uns in deinem Beitrag.

Wir freuen uns auf deine Antwort!

Autorin

Jessy Halermöller

Jessica Halermöller

ist seit 2018 für den Bereich Content- und E-Mail-Marketing bei BoD verantwortlich und betreut neben dem Blog und Newsletter für Autor*innen auch die Social-Media-Kanäle des Unternehmens. Wenn sie privat nicht gerade Boulderwände hochklettert, liest sie am liebsten Gegenwartsliteratur und Fantasyromane.

weitere Artikel

Kommentare

  • „Hi“ -„Hi“ Leander lief ein wenig rot an. Susa kannte er von ihren Bildern im Insta. Also, quasi nur diese tollen Landscfhaftsbilder, nicht Susa persönlich. Er hatte immer wieder ein“like“ unter den Fotografien dagelassen oder einen netten Kommentar. Jetzt also stand sie vor ihm. Ein Eis in der rechten, die andere Hand in der Hosentasche. „Ähm, ich, ich bin , Leander, lean7zwo1,“ „Ah , sagte sie und biss in ihre Eiskugel. Leander schmerzten schon vom Zugucken die Zähne. „Wusste gar nicht, das du hier in de Stadt wohnst.“ Er wirkte etwas unbeholfen. ‚Sag endlich was gescheites zu ihr‘ flüsterte seine innere Stimme. Susa wandte sich zum gehen. „Nö, wohn hier nicht.“ Ihr war der Typ zu langweilig. Obwohl er ganz niedlich ausah, mit seinem roten Haaren und den Sommersprossen. Das noch jemand rot werden konnte. Er packte sich ein Herz, atmete tief durch. Dann: „wenn du eine Location für dein Bilder suchst, ich wüsste da was.“ Na, das klang doch schon ganz anders. Sie blieb stehen. „Ok wenn du dir en Eis wollen willst, warte ich auf dich.“ Leander grinste. ‚Jaa, tschaja, sagte sein innerer Schweinehund.

Schreibe einen Kommentar

*Pflichtfelder