Sofortige Lieferbarkeit über Nacht

Das eigene Buch über Nacht lieferbar für Leser*innen? Wir erzählen euch, wie das mit PLUREOS funktioniert.

Im Firmenverbund haben wir gemeinsam mit dem Barsortimenter Libri unter dem Namen PLUREOS das größte und modernste Print-on-Demand-Zentrum Europas an den Start gebracht, um die sofortige Verfügbarkeit für Millionen Titel möglich zu machen.

In Bad Hersfeld hat nach eineinhalb Jahren Bauzeit die Zukunft der Buchproduktion und -logistik begonnen. PLUREOS, das gemeinsam von BoD und Libri geplante Druck- und Logistikzentrum ist in den Hochlauf gestartet. Seit Herbst 2021 stellen wir dort auf 20.000 Quadratmetern bereits für Autor*innen und Verlage Bücher im Print-on-Demand her und liefern sie über die Barsortimentslogistik von Libri an den Buchhandel und Leser*innen aus. Bis zu 10.000 Exemplare täglich werden dort aktuell auf den modernsten Drucksystemen hergestellt. Nach Abschluss der ersten Hochlaufphase wird Druck und die Über-Nacht-Lieferung von bis zu 45.000 Exemplaren pro Tag möglich sein. Die Produktionskapazität von PLUREOS kann darüber hinaus in Zukunft noch weiter gesteigert werden.

Nahtlose Integration von Buchproduktion und Logistik

Das Besondere an PLUREOS ist die lückenlose Integration der Print-on-Demand-Produktion von BoD in die Buchhandelslogistik von Libri. Im Print-on-Demand-Verfahren werden Titel digital gespeichert und einzelne Exemplare erst dann gedruckt und an den Endkund*innen ausgeliefert, sobald eine Bestellung über den Buchhandel vorliegt.

Autor*innen im Self-Publishing haben mit dieser Drucktechnologie den großen Vorteil, keine kostenintensive Auflage finanzieren zu müssen und sie sparen sich anfallende Lager- und Versandkosten. Die eigenen Titel sind ohne Aufwand über den gesamten Buchhandel dauerhaft verfügbar. Auch mehr als 3.500 Verlage in ganz Europa nutzen heute die Print-on-Demand-Lösung und das breite Vertriebsnetz von BoD. Über vier Millionen Verlags- und Autorentitel liegen aktuell auf den Servern von BoD druckbereit vor und sind so in den Katalogen und Onlineshops des Buchhandels erhältlich.

In der Regel benötigen bei diesem Produktionsverfahren Taschenbücher von der Bestellung über den Buchhandel bis zur Übergabe an die Leser*innen zwei bis vier Tage. Mit PLUREOS verkürzt sich die Produktions- und Lieferzeit auf einen Tag. In Zukunft wird es damit keinen zeitlichen Unterschied mehr zwischen gelagerten Titeln und Print-on-Demand-Titeln geben. Selbst Bestellungen, die im Buchhandel kurz vor Bestellschluss getätigt werden, können von BoD über Fast-Track-Strecken innerhalb von nur bis zu 2,5 Stunden produziert und von Libri über Nacht an Buchhandlungen und Onlineshops ausgeliefert werden.

PLUREOS beschleunigt künftig aber nicht nur den Lieferprozess. Durch den Einsatz der neuesten Print-on-Demand-Technologie investieren wir auch in die weitere Optimierung der Druckqualität der produzierten Bücher.

Die nahtlose und schnelle Übergabe der frisch gedruckten Bücher in die Buchhandelslogistik von Libri erfolgt über einen Taschensorter. Dieser besteht zum Start von PLUREOS aus über 26.000 Taschen, in denen die Bücher einzeln pro Tasche transportiert werden. Innerhalb weniger Minuten werden die bestellten Exemplare entsprechend dem Buchhandelsauftrag richtig geordnet und gebündelt und direkt zum Kommissionier- und Versandplatz geleitet. Dort erfolgt die Übergabe in die Bücherwanne für den Buchhandel oder der Versand per Paket an die Endkund*innen.

Der Transport der gedruckten Bücher erfolgt per Taschensorter zum Kommissionierplatz.

Nachhaltigste Form der Buchproduktion

Das neue Druck- und Logistikzentrum ist dabei nicht nur eine Investition in die Vielfalt des Buchmarkts, sondern auch in die Nachhaltigkeit der gesamten Buchbranche. So vermeidet Print-on-Demand effektiv Überproduktionen im Auflagendruck, überflüssige Transporte und Lagerhaltung sowie Retouren aus dem Buchhandel. Das macht Print-on-Demand zur umweltfreundlichsten Form der Buchherstellung. PLUREOS ist damit ein wesentlicher Bestandteil der Nachhaltigkeitsstrategie von BoD und Libri. Ergänzend zur baulichen Fertigstellung von PLUREOS wurde im Oktober 2021 eine über 2,1 Mio. kWh Strom produzierende Photovoltaikanlage in Betrieb genommen. Die Anlage umfasst über 6.400 Module und erzielt eine jährliche Emissionsersparnis von einer Million Kilogramm CO2. Zusätzlich wurde der Standort Bad Hersfeld seit Anfang 2022 vollständig auf den Bezug von Ökostrom umgestellt.

Blick auf den Standort von PLUREOS (links oben) und Libri samt Photovoltaik-Anlage in Bad Hersfeld.

Ein Blick hinter die Kulissen

Wer du dir einmal anschauen möchtest, wie die Buchproduktion und die Logistikintegration bei PLUREOS aussieht, kannst du einen Blick auf den Herstellungs- und Versandprozess werfen. Schau dir hierzu das Video über folgenden Link an: https://www.plureos.de/

Autorin

Thorsten Simon

ist Pressesprecher von BoD und als solcher verantwortlich für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit.

Kommentare

  • Liest sich inhaltlich wirklich toll, störend sind allerdings die Gendersternchen und das ausgerechnet bei einem Verlag der der deutschen Muttersprache (sic!) besonders verbunden sein sollte. Warum kommunizieren sie nicht in offizieller deutscher Rechtschreibung?

    • Moin Klaus,
      vielen Dank für deinen Kommentar.
      Wie dir vielleicht aufgefallen ist, verwenden wir manchmal das Gendersternchen und manchmal das generische Femininum mit dem generischen Maskulinum.
      In unserer Ansprache möchten wir alle Personen gleichermaßen einschließen und niemanden ausschließen. Dafür stehen wir auch mit unseren Unternehmenswerten: Wir glauben an Freiheit, Vielfalt und Verantwortung. Deshalb machen wir unsere unterschiedlichen Zielgruppen mit unserer Kommunikation sichtbar und wollen gleichzeitig (durch eine gendergerechte Sprache) das Bewusstsein für die Gleichwertigkeit aller Geschlechtsidentitäten fördern.
      Dabei sind wir noch alles andere als perfekt, aber lernen selbst jeden Tag dazu und entwickeln unserer Kommunikation weiter. Veränderungen brauchen Zeit – aber am Ende liegt der Fokus auf der Gleichberechtigung.
      Ich denke du kannst mir sicherlich zustimmen, dass wir alle gesehen werden möchten und uns nicht gerne ausgegrenzt fühlen.
      Viele Grüße
      Jessy von BoD

  • Ich wünsche dem Unternehmen und uns Autoren einen reibungslosen Anlauf, damit in den Hochphasen kurz vor den Feiertagen enge Pässe wie bisher leider nicht zu vermeiden in der Zukunft der Vergangenheit angehören werden. Ich wünsche viel ERFOLG!

Schreibe einen Kommentar

*Pflichtfelder