Warum Rezensionen wichtig für dein Buch sind

Wir verraten dir in diesem Artikel 4 Tipps, wie du mehr Buchbewertungen für dein Buch erhalten kannst.

Buchrezensionen und Leserinnen- bzw. Leserstimmen sind ein wichtiger Bestandteil des Buchmarketings. Wir zeigen dir, was du tun kannst, um mehr Bewertungen für dein Buch zu generieren und so potenzielle Leserinnen und Leser dadurch auf deine Geschichte aufmerksam zu machen.

Buch kaufen: ja oder nein?

Du kennst es sicher aus eigener Erfahrung: Auf der Suche nach einem Produkt in einem Onlineshop wandert dein Blick zunächst über die Bewertungen. Was haben andere Kundinnen und Kunden zu dem Produkt gesagt, wie gut wurde es bewertet? Persönliche Erfahrungen und Empfehlungen beeinflussen sicher deshalb auch deine Kaufentscheidung – gerade beim Onlineshopping und der Vielzahl an Produkten oder Büchern, die zur Auswahl stehen.

Wenn andere Leserinnen und Leser ein Buch positiv bewertet haben, weckt dies Interesse für andere potenzielle Käufer*innen und die Wahrscheinlichkeit eines Buchkaufs steigt. Solche Leserstimmen und Bewertungen sind aber auch aus einem anderen Grund wichtig für dich als Autorin oder Autor: Je öfter und positiver dein Titel bewertet wurde, umso besser wird dein Buch innerhalb der Onlineshops gerankt und umso mehr Sichtbarkeit erhält dein Titel.

Bereits wenige Bewertungen können aussagekräftig sein

Grundsätzlich freut sich natürlich jede Autorin und jeder Autor am meisten über positives Feedback über das eigene Buch. Doch auch aus weniger guten Bewertungen können sich wertvolle Erkenntnisse ziehen lassen. Wenn zum Beispiel mehrere Leserinnen und Leser auf viele Rechtschreibfehler oder inhaltliche Widersprüche in den Bewertungen hinweisen, kann das ein Anlass sein, dein eigenes Buch noch einmal von Grund auf zu prüfen und gegebenenfalls neu aufzulegen.

4 Tipps, wie du Buchbewertungen von deinen Leserinnen und Lesern erhältst und nutzen kannst

1

Hast du positives Feedback auf deinem Instagram-Kanal, deiner Facebook-Seite, per E-Mail oder sogar im persönlichen Gespräch erhalten? Dann bitte deine Leserin oder deinen Leser darum, die Leserstimme in einem der gängigen Buchshops abzugeben.

2

Veranstalte Leserunden auf Social Reading Plattformen wie Goodreads oder Lovelybooks. Wie genau das funktioniert, findest du in diesem Artikel: klick

3

Platziere einen Hinweis am Ende deines Buches, dass du dich über Feedback oder eine Buchbewertung in Online-Buchshops freuen würdest.

4

Du hast eine tolle, aussagekräftige Bewertung von einer Leserin oder einem Leser über dein Buch erhalten? Dann verwende diese Rezension bei einer Neuauflage in deinem Klappentext.

Autorin

Jessy Halermöller

Jessica Halermöller

ist seit 2018 für den Bereich Content- und E-Mail-Marketing bei BoD verantwortlich und betreut neben dem Blog und Newsletter für Autor*innen auch die Social-Media-Kanäle des Unternehmens. Wenn sie privat nicht gerade Boulderwände hochklettert, liest sie am liebsten Gegenwartsliteratur und Fantasyromane.

weitere Artikel

Schreibe einen Kommentar

*Pflichtfelder